Lufterhitzer mit dem Innovationspreis Plus X Award ausgezeichnet

  • Gewinner in den Kategorien High Quality, Bedienkomfort und Funktionalität
  • Produkt überzeugt u.a. durch effizienten und äußerst geräuscharmen Betrieb
  • Integration ins Hybrid Eco System zur zentralen Lüftung mit Wärmerückgewinnung und dezentralen Temperierung möglich

Lingen, 05.06.2019 – Der TOP Lufterhitzer von Kampmann hat den Plus X Award 2019 in den Kategorien High Quality, Bedienkomfort und Funktionalität erhalten. Der Award ist einer der weltweit größten Innovationspreise für Technologie. Die Fachjury würdigte mit den drei Gütesiegeln unter anderem die Effizienz sowie die Langlebig- und Benutzerfreundlichkeit des Geräts.

So zeichnen sich die Modelle mit stufenlos einstellbarem EC-Motor beispielsweise durch einen besonders energiesparenden Betrieb aus, aufgrund dessen sie auch die Vorgaben der ErP-Richtlinie erfüllen. Ein weiteres Qualitätsmerkmal ist der geräuscharme Sichel-Leiseläufer-Ventilator, der in Kombination mit der optimierten Volldüse äußerst leise arbeitet und somit eine ruhige Arbeits- bzw. Aufenthaltsatmosphäre gewährleistet, wie sie z. B. in Bereichen für komplexe Arbeitsprozesse oder mit Publikumsverkehr nötig ist. Mit diesen Eigenschaften eignet sich der Lufterhitzer optimal zur Beheizung von Arbeitsstätten in Industrie und Gewerbe, Verkaufsräumen, Lagerhäusern oder Sporthallen. Eine außergewöhnliche Bandbreite verschiedener Zubehörteile im Baukastensystem erlaubt dabei eine leichte Anpassung an die jeweiligen räumlichen Gegebenheiten und technischen Erfordernisse. So stehen z. B. mehrere Wärmetauscher-Varianten für verschiedene Anwendungssituationen zur Verfügung. Zudem lässt sich das serienmäßig mit einem sendzimirverzinktem Stahlblech-Gehäuse sowie Aufhängelaschen ausgestattete Gerät an der Wand oder an der Decke montieren. Darüber hinaus ist eine Integration in das Hybrid ECO System des Herstellers zur zentralen Lüftung mit Wärmerückgewinnung bei dezentraler Temperierung möglich.

Der Lufterhitzer ist in vier Baugrößen jeweils mit AC- oder EC-Motor erhältlich, die Wärmeleistungen zwischen 4,1 und 77,2 kW abdecken. Für einfache Anwendungen sind Modelle mit Kupfer-Aluminium-Wärmetauscher verfügbar, die Variante aus verzinktem Stahl eignet sich besonders für Einsatzbereiche mit komplexeren Anforderungen. Komplettiert wird das Angebot durch einen speziellen Kreuzgegenstrom-Wärmetauscher für den Einsatz mit Fernwärme oder bei großen Temperaturspreizungen. Serienmäßig ist der Lufterhitzer mit einer einreihigen Luftlenkjalousie ausgestattet. Wahlweise kann die Luft allerdings mit zweireihiger Luftlenkjalousie oder anderen Luftverteilern geführt werden, die als Zubehör erhältlich sind. Der spezielle Luftauslass KaMax erlaubt beispielsweise auch bei sehr hohen Hallen eine komfortable Luftverteilung von der Decke bis zum Aufenthaltsbereich am Boden. Zum umfangreichen Zubehörprogramm gehören außerdem Komponenten für den Betrieb mit Umluft, Misch- oder Primärluft. Die Regelung der Geräte erfolgt über die unternehmenseigene Steuerung KaControl, speziell für die Anwendung in Industriehallen ist das Bediengerät KaController im abschließbaren Industriegehäuse mit Schutzart IP54 verfügbar. Darüber hinaus ist auch die Integration in KaControl-Netzwerke oder Gebäudeautomationssysteme wie BACnet, Modbus oder LON möglich.

Eine weitere Optimierung des energiesparenden Betriebs ergibt sich bei einer ganzheitlichen Lösung der Gebäudeklimatisierung. So macht es Sinn, den Lufterhitzer mit zentraler Lüftungstechnik zu kombinieren. Kampmann bietet mit dem Hybrid Eco System eine Zwei-Richtung-Lüftungsanlage (ZLA) mit effizienter Wärmerückgewinnung an, bei der die Temperierung über dezentrale Geräte im Rauminneren und nicht über das zentrale Lüftungsgerät erfolgt. Das zum Einsatz kommende RLT-Gerät wird zur reinen Wärmerückgewinnung und Lüftung eingesetzt und bläst die Luft über ein Kanalsystem etwa 10 cm über dem Sekundärluft (Umluft)-Ventilator eines Lufterhitzers aus, wie etwa dem des TOP Lufterhitzers. Im Lüftungsfall arbeitet das RLT-Gerät und der TOP nimmt die Frischluft auf und erwärmt bzw. kühlt diese. Ist nur eine Beheizung oder Kühlung des Raumes gefordert, arbeitet der Lufterhitzer im Sekundärluftbetrieb. Das Hybrid ECO System stellt somit eine wirtschaftlich sinnvolle Alternative zu einer zentralen Lüftungsanlage dar, bei der die Temperierung ebenfalls zentral über das Lüftungsgerät erfolgt. Zu den Vorteilen einer ZLA mit Wärmerückgewinnung gehören unter anderem kleinere Luftkanäle, ein geringerer Platzbedarf für das Lüftungsgerät, hohe Filterstandzeiten, eine effiziente Temperierung durch die dezentralen Geräte und damit verbunden ein deutlich geringerer Energieaufwand zur Beheizung.

Über Kampmann

Die Kampmann GmbH ist Marktführer im Bereich Unterflurkonvektoren sowie Lufterhitzer und einer der etabliertesten Ansprechpartner für projektbezogene Klimatisierung. Eine lange Tradition besteht in der Gebäudekühlung mit wassergeführten Systemen, die sich zunehmend als zukunftsweisende Technologie durchsetzen. Das Unternehmen bietet seinen Kunden hohe Betreuungsqualität von der Planung bis zur Instandhaltung und beschäftigt weltweit rund 950 Mitarbeiter.

Presseunterlagen als ZIP-Datei herunterladen