Neben der externen Kälteerzeugung durch die KaClima Kaltwassererzeuger besteht die Möglichkeit die Kälteerzeugung direkt in die RLT-Geräte zu integrieren. Die Integration der Kältetechnik-Komponenten erlaubt eine äußerst platzsparende Bauweise, eine hohe Betriebssicherheit durch geringe Füllmengen bei kurzen Leitungswegen und eine hohe Energieeffizienz aufgrund der geringen Verteil- und Stillstandsverluste. Der Kältemittelkreislauf wird mit chlorfreiem und umweltschonendem Kältemittel R134A (GWP: 1430) gefüllt, in Verbindung mit den von uns verwendeten Kältekreis-Komponente kann bereits heut R513A (GWP: 631) als Low-GWP-Kältemittel gemäß den Anforderungen der F-Gase Verordnung eingesetzt werden. In Verbundschaltung können Kälteleistungen von mehr als 500 kW erreicht werden.

Als Kompressor setzen wir einen halbhermetischen Hubkolbenverdichter (Fabrikat Bitzer) ein, mit dem Vorteil der der stufenlosen Regelbarkeit von 10-100%.

Weitere Vorteile sind

  • Klare Gewährleistungsgrenzen, insbesondere mit einer Gesamt-MSR aus unserem Hause
  • Durch Einbau des Verdichters im Luftstrom erfolgt die optimale Kühlung
  • Optimal aufeinander abgestimmte Kälte- und Regelungstechnische Komponenten
  • Keine Energieverluste durch das Zwischenmedium Wasser
  • Option: Kälteseitige Verrohrung und IBN im Werk möglich -> Zeitersparnis auf der Baustelle
  • Wartung durch Hersteller

zurück zum RLT-Gerät