header-venkon-hepa

Venkon Fan Coils jetzt mit HEPA-Filter erhältlich

Bedarfsgesteuerte Technik zum Patent angemeldet

Das Jahr 2020 hat über unsere Branche hinaus das Bewusstsein für Lufthygiene gesteigert. Kampmann leistet hier bereits mit seinem Luftreiniger einen wesentlichen Beitrag zur Bekämpfung der Corona-Pandemie. Damit nun auch Venkon Fan Coils (Raum-Umluftgeräte) für den Abbau von Viren in der Raumluft sorgen, werden auf Wunsch HEPA-Filter der Güteklasse H14 nachgerüstet. Auch Neugeräte können auf Wunsch mit diesem Zubehör ausgestattet werden. Der Clou: die Schwebstofffilter-Einheit (HEPA) wird nur im Bedarfsfall vor den Luftansaug des Umluftgerätes motorisch zugeschaltet.

Der Hohlraum im Bereich des Luftansaugs bietet genügend Platz für Filter und Motor. Die Regelung erfolgt über eine manuelle Schaltung oder über unterschiedliche Automations- bzw. Präsenzregelungen. So bieten Venkon Fan Coils die notwendige Flexibilität: Lufthygiene, aber energieeffizient, behaglich und günstig im Betrieb! Aus diesen Gründen hat Kampmann die Technik zum Patent angemeldet.

Warum ist der HEPA-Filter im Venkon Fan Coil nicht dauerhaft in Betrieb?

Die Kernfunktion eines Umluftgerätes, beispielsweise in Hotel- und Bürogebäuden, ist die Temperierung der Raumluft. Ein nachgerüsteter Hochleistungsfilter, der dauerhaft vor dem Luftansaug installiert ist, verursacht einen höheren Druckverlust und damit im Dauerbetrieb Leistungsverluste. Wichtig ist es, den HEPA-Filter dann einzusetzen, wenn er benötigt wird. Die Auslegung von Neugeräten kann in gewohnter Weise anhand der Projektanforderungen durchgeführt werden, also im Regelbetrieb ohne Filter. Die motorische HEPA-Filtereinheit kann als Zubehörsatz eingerechnet werden.

links: Temperieren ohne HEPA-Filter      rechts: Bedarfsfilterung mit HEPA-Filter

Vorteile des bedarfsgerechten Einsatzes im Überblick

  • gute Lufthygiene, die Raumluft wird nur im Bedarfsfall durch den Filter gesogen und gereinigt
  • Leistungsaufnahme der Geräte bleibt gering
  • Geräuschemissionen steigen nur im Bedarfsfall, im Regelbetrieb gewohnt leise
  • seltener Filterwechsel
  • geringere Betriebskosten im Vergleich zum dauerhaften Filtereinsatz

Anwendungsfälle

Im Hotelbereich ist eine Bedarfsfilterung enorm wichtig und sinnvoll. Sobald der Hotelgast das Zimmer verlässt, wird der Schwebstofffilter zugeschaltet und die Hotelzimmerluft bereits für die Zimmerservicekräfte gereinigt. Spätestens wenn der nachfolgende Hotelgast eincheckt, wird die Filtereinheit per Stellantrieb vom Luftansaug entfernt. Die Raumluft strömt dadurch nicht mehr durch den Filter, sondern direkt in den Wärmetauscher des Venkon Fan Coils. Das Gerät arbeitet gewohnt leise und energieeffizient. So kann der Hotelgast sich sowohl auf reine Luft verlassen, als auch das behagliche Wohlfühlklima genießen. Das Beispiel zeigt, dass eine Verknüpfung mit der Buchungssoftware des Hotels die Vorteile des Systems voll ausspielen würde.

Auch Büroräume könnten so mehrmals täglich gereinigt werden. Die physikalisch bedingt höhere Geräuschemission steigt während der Filterung nur kurzzeitig an.

Was macht den HEPA-Filter aus?

Der verwendete HEPA-Filter (High Effiency Particulate Air Filtern) der Güteklasse H14 entspricht der DIN EN 1822. Er filtert 99,995 % der in der Raumluft enthaltenen Schwebstoffe. Das Ergebnis ist reine Umgebungsluft ohne Viren, wie Sars-CoV-2, Bakterien, Schimmelsporen, Pollen, Hausstaub oder Milben.

Alles noch mal kompakt zusammengefasst und handlich zum Weiterleiten an Ihre Kunden:

Whitepaper: Der motorische HEPA-Filter

Sie planen die Anschaffung eines Nachrüstsatzes oder wünschen eine individuelle Beratung bei der Neuauslegung? Sprechen Sie uns gerne an. Hier finden Sie Ihren persönlichen Ansprechpartner.