Nachhaltigkeit

Kampmann stellt sich der globalen Herausforderung, nachhaltig zu handeln und zu wirtschaften

- darauf haben wir unser ökologisches, ökonomisches und soziales Engagement ausgerichtet. Wir wollen zudem neue Lösungen für eine nachhaltige Entwicklung vorantreiben und unser Geschäft verantwortungsvoll und wirtschaftlich erfolgreich weiterentwickeln. Das umfasst alle Aktivitäten unseres Unternehmens – entlang der gesamten Wertschöpfungskette. Angesichts weiter wachsender Bedürfnisse und begrenzter natürlicher Ressourcen gilt es, sich stetig zu verbessern. Wichtige Schwerpunkte unserer Aktivitäten im Bereich Nachhaltigkeit sind daher die intensive Einbindung unserer Mitarbeiter, die verstärkte Zusammenarbeit mit unseren Partnern entlang der Wertschöpfungskette sowie die Weiterentwicklung unserer Bewertungs-, Steuerungs- und Kommunikationsinstrumente.

Kampmann-Kunden erhalten hochwertige, nach den geltenden DIN-Regelwerken gefertigte und geprüfte Markenerzeugnisse. Sie werden mit bestens ausgebildetem Fachpersonal, einem modernen Maschinenpark und wertbeständigen, langlebigen Materialien in Lingen (Ems), Gräfenhainichen und Łęczyca, Polen produziert. In der Serienproduktion punkten wir mit einem außerordentlichen Variantenreichtum, im Projektgeschäft mit technisch und optisch anspruchsvollen, maßgefertigten Problemlösungen. Unser Qualitätsmanagement erfüllt seit 1996 durchgängig die Anforderungen der TÜV-Zertifizierung nach DIN EN ISO 9001.

 

Zum TÜV-Zertifikat gelangen Sie hier.

 


 

Verschaffen Sie sich hier einen Einblick in die Kampmann-Produktion:

 



 

Mit dem Forschung & Entwicklung Center (FEC) sichern wir uns eine Technologieführerschaft in wesentlichen Branchenbereichen und bauen sie weiter aus. In Kooperation mit führenden wissenschaftlichen Forschungseinrichtungen fokussieren wir uns auf nachhaltige Produkte

  • mit einer energieeffizienten Betriebsweise
  • mit einer hohen Lebensdauer
  • in einer wandelbaren Funktionalität
  • in recyclebaren Werkstoffen.

 

Damit schaffen wir einen nachhaltigen Mehrwert für unsere Kunden. Mehr zum FEC erfahren Sie hier.

 


 

Im Rahmen einer energieeffizienten Unternehmenspolitik startete die Kampmann GmbH im August 2013 ein Projekt zur Integration eines Energiemanagementsystems (EM). Grundlage dieses Projektes ist die DIN EN ISO 50001. Diese weltweit gültige Norm dient Unternehmen und Organisationen als Orientierung, um ein systematisches EM einzuführen. Darüber hinaus ist die Zertifizierung nach dieser Norm Voraussetzung für die teilweise Befreiung von der EEG-Umlage, die jedoch bei der Kampmann GmbH nicht greift.

Die Kampmann GmbH sieht die fehlende staatliche Unterstützung jedoch nicht als Hemmnis, sondern nutzt die Vorgaben der Norm als Chance, eine nachhaltige Energiepolitik zu fördern. Die freiwillige Entwicklung eines EM ist eine Maßnahme, um die effiziente Nutzung des Standortes Lingen sicherzustellen.

 


 

Mit Hilfe der INTERSEROH Dienstleistungs GmbH in Köln tragen wir dazu bei, dass aus gebrauchten Verpackungen Rohstoffe werden.

 

Zum Recycling-Zertifikat gelangen Sie hier.