integration-glt-systeme

Integration in offene GLT-Systeme

Dem Bedienen und Beobachten von Anlagenfunktionen kommt im Gebäudemanagement eine große Bedeutung zu.

Ihre Vorteile

  • Energieverbrauchsreduktion durch intelligente Regelung
  • Dokumentation des Energieverbrauchs
  • Steigerung der Sicherheit durch Überwachung
  • KaControl bietet dem Nutzer die Möglichkeit über unterschiedliche Busprotokolle einen einfachen Zugriff auf KaControl-Steuerungen zu bekommen. Optional steckbare Gatways für KNX, Modbus und BACnet/IP stehen zur Verfügung.
KNX Member Logo

Kampmann ist „KNX-Member“. Das voll zertifizierte KaControl KNX-Gateway ist in den Systembibliotheken der KNX-Engineering ETS enthalten.

Zur Einbindung in ein Modbus-System muss pro KaControl Steuerplatine eine RS485-Karte aufgesteckt werden. Über ein GLT-System oder einen Automationscontroller mit Modbus-Schnittstelle hat der Anwender Zugriff auf verschiedene Anlagenparameter, wie z. B. die Sollwerttemperatur, die Raumtemperatur oder die Betriebsart.

Zur Einbindung in ein BACnet/IP-System muss pro KaControl-Steuerplatine eine RS485-Karte aufgesteckt und ein übergeordnetes BACnet/IP-Gateway installiert werden. Über ein GLT-System oder einen Automationscontroller mit BACnet/IP-Schnittstelle hat der Anwender einen einfachen Zugriff auf die Anlagenfunktionen der KaControl-Steuerplatinen.

KNX Platine mit Schnittstellen

KaControl-Steuerplatine mit RS485-Karte

Datenpunkte zum Informationsaustausch

  • Gerät ON/OFF
  • Gerät Eco/Tag
  • Raumtemperatur
  • Sollwert Raumtemperatur
  • Vorgabe Lüfterstufe
  • Vorgabe Betriebsart
  • Störung
  • Heizanforderung
  • Kühlanforderung
  • Systemaufbau

Je nach Anwendung stehen für die Produkte der Kampmann-Gruppe unterschiedliche Gebäudeautomations-Gateways zur Verfügung:

  • Die dezentralen Sekundärluft-Einheiten von Kampmann zum Heizen oder Kühlen werden üblicherweise in Raumautomationskonzepte, oft auch in Verbindung mit den externen Beleuchtungs- und Beschattungssystemen, eingebunden. Für die Standardprotokolle KNX und Modbus stellt Kampmann fertige Lösungen zur Verfügung. 
  • Bei Einsatz der dezentralen Lüftungs-Einheiten von emco Klima sind Standardlösungen für BACnet IP, Modbus TCP oder auch Modbus RTU für die Einbindung in das Gebäudenetzwerk verfügbar.
  • Die individuell geplanten und produzierten RLT-Geräte von Nova bieten über die Regelsysteme „Smart Control“ und „KaControl“ vielfältige Wege zur Integration in Leitsysteme. So können Gateways für die Protokolle BACnet, LON und Modbus mit einer projektbezogenen Datenpunktliste ergänzt werden.