Das Produkt wurde auf dem
Merkzettel gespeichert.
Sie erreichen den Merkzettel über das rechte Symbol im Menüpunkt Produkte.

Jedes Gebäude, egal ob Neubau oder Sanierung, muss in Abhängigkeit zu seiner Größe, Lage und Nutzungsart und unter Berücksichtigung der äußeren Einflüsse individuell geplant werden.

Diese Faktoren machen die Planung für TGA-Ingenieurbüros zu einer sehr komplexen Herausforderung. Hinzu kommen sich ständig verändernde Gesetze, Verordnungen, Normen und Richtlinien, die es zu beachten gilt, sowie die steigenden Ansprüche von Bauherren, Investoren und Architekten an die technische Gebäudeausrüstung.

 

So sollen komplette Gebäudekonzepte mit maximal effizienten HKL-Systemen und minimalen Investitionskosten erarbeitet werden – und das in der Regel so schnell wie möglich. Das Tagesgeschäft des Planers ist also vom Lösen komplexer Probleme und Zeitdruck geprägt.

 

Kampmann kann Sie bei Ihrer Planung unterstützen und Ihnen einen Teil der Last abnehmen:

  1. Individuelle technische Beratung vor Ort, egal ob in Ihrem Büro, beim Bauherren oder direkt auf der Baustelle.
  2. Überschlägige Berechnung des Wärmebedarfs / der Kühllast, als Diskussionsgrundlage für die erste Planungsphase.
  3. Auswahl geeigneter Produkte und Systemkomponenten inkl. Ermittlung der erforderlichen Massen und Zubehörteile.
  4. Unterstützung bei der Erarbeitung eines Konzepts für die Regelungstechnik / Gebäudeautomation.
  5. Ausarbeitung der entsprechenden LV-Texte von Kampmann-Produkten / -Systemen.
  6. Unterstützung bei der Argumentation gegenüber Bauherren, Investoren und Endverbrauchern.
  7. Unterstützung bei der Erstellung einer Wirtschaftlichkeits- sowie Amortisationsrechnung.
  8. Bereitstellung umfangreicher Produktinformationen, auch auf kampmann.de
  9. Ausarbeitung einer ausführlichen technischen Dokumentation
  10. Erstellung individueller Kabelverlegepläne und CAD-Zeichnungen für Kampmann-Regelungen
  11. Im Bedarfsfall kann durch ein Ausmessen vor Ort sichergestellt werden, dass die Abmessungen aller geplanten Gerätekomponenten in die spätere Einbausituation passen.
  12. Im Bedarfsfall kann eine Einbausituation in unserem Forschung- und Entwicklungszentrum simuliert und auf ihre Funktionalität hin überprüft werden.