Frisches Wissen. Kampmann Kampus

 

Kampmann Kampus in Kölns „Schmuckkästchen“ zu Gast

Viertes Wissensevent im RheinEnergieStadion

Das RheinEnergieStadion, Heimstadion des 1. FC Köln, zählt zu den schönsten Fußball-Arenen der Welt und wird auch liebevoll als „Schmuckkästchen“ betitelt. Das Stadion stellte für das vierte Kampmann Kampus Wissensevent Anfang Juli eine weitere außergewöhnliche Location dar.

Neben Einblicken in das Bundesligastadion außerhalb des Fußballbetriebes erhielten die Seminarteilnehmer Einblick in das fachlich äußerst spannende Thema „zentrale vs. dezentrale Lüftung“.

 

Stadiontour mit Perspektivenwechsel

Stadionführerin Frauke Strecker begrüßte die Seminarteilnehmer in der Gaffel Loge mit unverwechselbarem Panoramablick ins Stadioninnere und zeigte den Teilnehmern anschließend die Spielerkabinen sowie den Presseraum des 1. FC Köln.

Das Highlight der Führung stellte jedoch die Vorstellung der technischen Gebäudeausrüstung des Stadions dar, in der unter anderem die Lüftungszentrale besichtigt wurde.

Die Seminarteilnehmer hatten die einmalige Gelegenheit, gemeinsam mit dem technischen Leiter des Stadions über technische Besonderheiten und Herausforderungen eines Stadionbetriebes zu diskutieren.

 

Zentral oder dezentral?

Nach der abwechslungsreichen Stadionführung folgte der fachliche Teil des Seminars. Ingo Lübken, Leiter des Kampmann Kampus, sowie Ingo Kotting, Produktmanager aus dem Hause Kampmann, stellten den „Kristall“ vor. Dabei handelt es sich um ein reales Gebäudekonzept, anhand dessen die unterschiedlichen Lüftungskonzepte „zentral vs. dezentral“ präsentiert wurden.

Im Rahmen des Vortrages wurden auf Grundlage eines zentralen sowie auf Grundlage eines dezentralen Lüftungssystems zu lösende Lüftungs- und Temperierungsaufgaben vorgestellt.

 

Ein faktenorientierter Vortrag

Während des Vortrages konnten die Seminarteilnehmer ihr Fachwissen und ihre persönlichen Erfahrungen einbringen.

So konnten unterschiedliche Technologien und Systemlösungsansätze gemeinsam beleuchtet und diskutiert werden.

Klaus-Peter Völker von der DS-Plan Ingenieurgesellschaft für Generalfachplanung mbH zeigte sich vom Wissensevent im RheinEnergieStadion begeistert und sprach von einem „sehr guten, objektiven, faktenorientierten Vortrag“ mit „gutem Präsentationsteil“. Auch die Stadionführung mit Technikakzent führte als interessanter Rahmen für die Schulung zu positiver Resonanz.

 

Überzeugen Sie sich: Seien Sie beim nächsten Wissensevent dabei! Ihr Buchungskontakt: kampus@kampmann.de!

 

Einige Impressionen unseres vierten Events: