Frisches Wissen. Kampmann Kampus

 

„Das Einzige, was nervt, ist der Bauherr.“ 2.0

Rolf Schmiel und Udo Scheyk waren bereits im vergangenen Jahr mit dem Programm "Das Einzige, was nervt, ist der Bauherr" in Deutschland unterwegs. In diesem Jahr geht die Tour weiter...

Auftakt machte am 02.02.2016 die Veranstaltung in München.

  

Udo Scheyk begrüßte gegen 18:00 Uhr die gut gelaunten Teilnehmer zu diesem ganz besonderen Abend und bedankte sich bei allen für das zahlreiche Erscheinen. Nach einer kurzen Einführung in das Thema Kundenbeziehung gab er kurz vor 18:30 Uhr das Wort an Rolf Schmiel, selbstständiger Diplom-Psychologe, Speaker und Autor.

 

"Was nervt Sie an dem Bauherrn im Berufsalltag?", war die Einstiegsfrage von Herrn Schmiel. Viele Punkte wurden zusammengetragen, von nervigen Telefonaten über Terminverzögerungen bis hin zu fehlender Wertschätzung.

 

In seinem Vortrag griff Herr Schmiel die angesprochenen Punkte auf und gab den Teilnehmern Lösungsvorschläge und Tipps an die Hand, wie man diese im Berufsalltag lösen kann. Dies machte er mit viel Humor und immer wieder mit Blick auf die vier Bauherren-Typen. Er gab viele Beispiele, um den Umgang in schwierigen Situationen zu verbessern und ohne Frust zu meistern. Wenn man weiß, worauf bei den einzelnen Typen zu achten ist, kann der Arbeitsalltag einfacher und umgänglicher gestaltet werden.

 

Den Abschluss und die Verabschiedung übernahm wiederum Udo Scheyk und wünschte allen Teilnehmern gutes Gelingen bei der Umsetzung des Gezeigten sowie eine angenehme Heimreise.

 

Nächste Termine:

17.02.2016 in Köln

23.02.2016 in Berlin

 

 

Hier einige Teilnehmerstimmen:

  • "Herr Schmiel bringt das Thema sehr gut rüber und es war unterhaltsam, ihm zu folgen."
  • "Sehr gute Veranstaltung mit neuen Anstößen zur Motivation."
  • "Ein toller Vortrag in einer angenehmen und außergewöhnlichen Atmosphäre"
  • "Im Hinblick auf den Arbeitsalltag kann man einiges mitnehmen."

 

 

  

 

zurück