Frisches Wissen. Kampmann Kampus

 


Die Antwort auf die F-Gase Verordnung

Jetzt beraten lassenDetails als Druckansicht

Die Antwort auf die F-Gase Verordnung

Zukunftsfähig Kühlen mit Wasser

Ihre Vorteile
  • Erweitertes Wissen über die Zukunft des Kühlens
  • Aktuelle Auswirkungen von Gesetzen auf die Klimabranche kennen
  • Know-how über umweltfreundliche Kühlsysteme für Kundenprojekte

 

 

   

 

Im Zuge der Neuerungen rund um die F-Gas Verordnung steht die Kälte- und Klimabranche vor großen Herausforderungen. Aktuell explodieren die Preise für Kältemittel. Ein Ende ist nicht abzusehen. Bei zukünftigen Planungen sind daher alternative Kälteerzeugungsprinzipien wichtig. Klimafreundliche, natürliche Kältemittel sind die Zukunft. Wasser ist dafür prädestiniert und alle kältemittelrelevanten Umwelt- und Sicherheitsvorschriften entfallen.

In diesem Seminar klären wir über die aktuelle Situation der Kältemittel auf und präsentieren Lösungen mit Wasser als Kühlmedium und Kältemittel, damit Sie zukunftssichere Kühlsysteme planen können.

 

  

Inhalte

  • Kältemittel: Die F-Gase Verordnung und ihre Auswirkungen
  • Alternative natürliche Kältemittel mit Vor- und Nachteilen
  • Wasser als Kältemittel - Eigenschaften sowie Vor- und Nachteile
  • Kaltwassersatzanwendungen mit Wasser als Kältemittel
  • Hydraulische Verschaltung, mögliche Fehler und Lösungen
  • herkömmliche Kältemittel in der Anwendung
    - Kaltwassererzeuger, Split-Klima, Multi-Split, VRV, VRF….
  • zukünftige Entwicklungen und Alternativen
  • Regenerative Zuluft Kühlung in RLT-Anlagen ohne mechanische Kälteerzeugung
  • Darstellung des Kühlvorganges im hx-Diagramm
  • Adiabater Kühl-Wirkungsgrad
  • Anlagenaufbau und Wirkungsweise der regenerativen Zuluftkühlung
  • Wirtschaftlichkeitsbetrachtung
  • Systeme zur Raumkühlung auf Kaltwasserbasis
  • Thermische Behaglichkeit im Aufenthaltsbereich

 

 

Ihr Gewinn

  • Sie lernen zukunftsfähige und effiziente Kühlsysteme kennen und können alternative Kältemittel einschätzen.
  • Sie erfahren den Einfluss von Gesetzen und Verordnungen auf die zukünftige Anwendungsbreite der Kühlung.
  • Sichern Sie sich Argumentationshilfen für Ihre Kunden und Planungsgespräche!

 

 

Referenten

Herr Torben Eismann, Efficient Energy GmbH, Referent in München und Frankfurt
  • 1999: Ausbildung zum Kälteanlagenbauer bei der Linde AG
  • 2006: Abschluss zum staatlich geprüften Kälte- und Klimasystemtechniker
  • 2007: Bei der Cofely Refrigeration GmbH als regionaler Vertriebsleiter tätig
  • 2012: Bei der Stulz GmbH Klimatechnik als Verkaufsleiter Region Mitte tätig
    2014: Abschluss eines nebenberuflichen Studiums der Betriebswirtschaft zum Produktmanager FH
  • Seit 2017: Bei der Efficient Energy GmbH vertritt er den Bereich Sales Development.

Herr Kai Hartmann, Efficient Energy GmbH, Referent in Hannover, Leipzig, Kassel
  • 1997: Ausbildung zum Industriemechaniker
  • 2005: Abschluss zum staatl. gepr. Techniker
  • 2006: Rittal GmbH, Projektleiter für Kaltwassersätze
  • 2010: Datacenter Group: Klimaplaner Rechenzentren
  • 2012: Zimmer & Hälbig GmbH: Projektleiter Anlagenbau Kaltwassersysteme
  • 2015: Econdition GmbH: regionaler Vertriebsleiter Norddeutschland Industrie- und Datacenterklimatisierung
  • Ab 2018: Bei der Efficient Energy GmbH vertritt er den Bereich Sales Development Nord- und Ostdeutschland

Herr Dipl.-Wirt. Ing. (FH) Ingo Kotting, Nova Apparate GmbH
  • 2001 - 2004 Duales Studium BA in Kooperation mit der Kampmann GmbH
  • 2004 - 2011 Produktmanagement, Kampmann GmbH
  • 2005 - 2007 Diplom-Wirtschaftsingenieurwesen, Fachhochschule Osnabrück
  • 2011 - 2013 NOVA Apparate GmbH (Tochterunternehmen der Kampmann GmbH)
  • 2014 Produktmanagement Lüftung, Kampmann GmbH
  • 2014 - 2018: Vertriebsleiter RLT-Geräte Kampmann GmbH
  • seit 2018: Prokurist bei der Nova Apparate GmbH

Herr Dennis Peters, Kampmann GmbH
  • 2006 staatlich geprüfter Kälte- Klimasystemtechniker
  • 2007 - 2010 Technischer Betriebswirt (IHK)
  • beruflicher Weg vor der Kampmann GmbH: 2002 Monteur Kälte-, Klima- und Wärmepumpen; 2006 Projektleiter Kälte-, Klima- und Wärmepumpensysteme
  • 2009 - 2015 Produktmanager Kälte-Klima, Kampmann GmbH
  • seit 2015 Leiter Produktmanagement HKL, Kampmann GmbH

Herr Dipl.-Ing. (FH) Ingo Lübken, Kampmann GmbH
  • 1992 - 1996 Studium der Versorgungstechnik zum Diplom-Ingenieur (FH), Schwerpunkt Technische Gebäudeausrüstung
  • 2004 Technischer Betriebswirt (IHK)
  • beruflicher Weg vor der Kampmann GmbH: Fachplaner und Bauleiter für Gebäudetechnik
  • 2001 Projektingenieur und Schulungsreferent, Kampmann GmbH
  • seit 2010 Dozent für Lüftungs- und Klimatechnik, Hochschule Osnabrück
  • seit 2013 Referent und Leiter Kampmann Kampus, Kampmann GmbH

       

Termine:

 

Dauer:

  • 09:30 bis 16:30 Uhr

 

Teilnahmegebühr:

 

Inklusivleistungen:

  • Seminarunterlagen, Teilnahmezertifikat, Getränke, Speisen

 

 

Zielgruppe:

  • Planer
  • Anlagenbauer
  • Anlagentechniker
  • Betreiber von Anlagen


 

Inhouse-Schulung

 

Wünschen Sie eine firmeninterne Durchführung?
Dann fragen Sie gerne bei uns an.

 

T +49 591 7108 - 667
E kampus@kampmann.de

 

Anerkennungen

für München, Hannover und Frankfurt:

 

DENA: Die Veranstaltung wird für die Eintragung bzw. Verlängerung der Energieeffizienz-Expertenliste für Förderprogramme des Bundes mit 8 Unterrichtseinheiten (Wohngebäude), 8 Unterrichtseinheiten (Energieberatung im Mittelstand) und 8 Unterrichtseinheiten (Nichtwohngebäude) angerechnet.

 

München, 03.07.2018:

Anerkannt von der Bayerische Ingenieurekammer-Bau mit 6,75 Zeiteinheiten.

 

Frankfurt, 13.11.2018:

Anerkannt von der Ingenieurekammer Hessen mit 8 UE für Beratender Ingenieur und Freiwilliges Mitglied selbstständig.

   

 

 



Weitere Seminare

Lüftungstechnik Grundlagen
 
Seminarkalender
 
Jetzt beraten lassen!

Das Seminar für den (noch) Nicht-Lüftungsexperten zu Systemvarianten, Grundlagen und Auslegungsparametern im Nicht-Wohngebäude

 

Auswählen - Buchen - Frisches Wissen erleben!

 

Fragen? Sprechen Sie mich gerne an.

 
 
         
zum Seminar  zum Seminarkalender   Jetzt beraten lassen

 

zurück