Das Produkt wurde auf dem
Merkzettel gespeichert.
Sie erreichen den Merkzettel über das rechte Symbol im Menüpunkt Produkte.
Mall of Berlin, Leipziger Platz, Berlin

Mall of Berlin, Leipziger Platz, Berlin

Wiederbelebte Kaufhaus-Tradition in Berlins Mitte

Außergewöhnliche Anforderung an die Klimatisierung

Bauherr:
High Gain House Investments GmbH
 
Projektdaten:
Ort: Leipziger Platz 12, 10117 Berlin


Merkmale

  • Der Leipziger Platz ist zwar nicht so berühmt wie der benachbarte Potsdamer Platz, ist aber dennoch ein geschichtsträchtiger Ort. Ab Ende des 19. Jahrhunderts wurde hier mit dem Kaufhaus Wertheim Konsum-Geschichte geschrieben: Es war das größte und schönste Kaufhaus Europas. Im Nationalsozialismus wurde die jüdische Familie Wertheim enteignet. 1944 wurde das architektonisch bahnbrechende Gebäude von alliierten Bomben schwer beschädigt und 1955 schließlich abgerissen. Es folgten lange Jahre der trügerischen Ruhe am Leipziger Platz, während die Berliner Mauer das achteckige Gelände querte. Nach der Wiedervereinigung wurde der Platz schrittweise revitalisiert – und mit der Eröffnung der „Mall of Berlin“ im September 2014 ist auch die buchstäblich große Kaufhaus-Tradition zurück.
  • LP12 – Mall of Berlin: so lautet der vollständige Name des Einkaufszentrums, wobei LP12 die Adresse am Leipziger Platz 12 bezeichnet. Was sich wie ein einziges Gebäude anhört, ist in Wahrheit ein gewaltiger Gebäudekomplex mit 270 Geschäften auf 76.000 Quadratmetern. Ebenso umfangreich und individuell wie die Mall ist auch der Einsatz von Kampmann-Technik am Leipziger Platz.
  • Eine ganz spezielle Anforderung an die Klima-Kassetten konnte technisch nur von Kampmann realisiert werden: Die KaCool-Decken- und -Wandgeräte werden mit Fernkälte der Berliner Stadtwerke versorgt. Für deren weiteren Prozess ist es wichtig, dass die Rücklauftemperatur einen konstanten Wert hat. Kampmann hat hierfür eine Software entwickelt, die jede Kassette einzeln regelt. Gesteuert wird das System über ein KaControl-Tableau. Die Funktionstüchtigkeit wurde vorab im hauseigenen Forschung und Entwicklung Center (FEC) eingehend geprüft. Insgesamt sind 322 KaCool in der Mall installiert.
  • Des Weiteren hat Kampmann noch Katherm QK (Bodenkanalheizungen mit EC-Querstromventilator) sowie TOP- und Ultra-Lufterhitzer für die Mall of Berlin geliefert. Letztere wiederum mit Sonderausstattung: Die Ultra-Geräte sind mit einer speziellen stufenlosen Regelung versehen worden.
  • Mehr zur Geschichte des Leipziger-Platzes und seiner Auferstehung in Form eines Shopping-Centers auf Kampmann-heute online


Eingebaute Produkte



Ansprechpartner

Dennis Peters

Dennis Peters

Telefon: +49 591 7108-232
Fax: +49 591 7108-7232
E-Mail schreiben

Auflistung aller Referenzen anzeigen