Russian Copper Company, Jekaterinburg

Neuer Hauptsitz nach einem Entwurf von Foster + Partners

Bauherr: Russian Copper Company

Ort: Jekaterinburg

Kurze, heiße Sommer und lange, kalte Winter mit Temperaturen von bis zu -30 Grad Celsius – so ist das Klima in Jekaterinburg, der Millionenstadt am Uralgebirge in Russland. Unter diesen Bedingungen wird in der Region rund um Jekaterinburg schon seit dem frühen 18. Jahrhundert Kupfer gewonnen. Eines der führenden Unternehmen der Kupferindustrie ist die Russian Copper Company (RCC). Seit 2021 operiert RCC von seinem neuen Hauptsitz in Jekaterinburg aus. Als Architekten zeichneten Foster + Partners verantwortlich, bekannt unter anderem für die Reichstagskuppel in Berlin oder die „Gherkin“ in London.

Auch der neue RCC-Hauptsitz spricht die aufregende Architektursprache, für die das Foster-Büro bekannt ist. Doch wie bei guter Architektur unabdingbar, dient die Optik nicht dem Selbstzweck, sondern gehorcht den Ansprüchen der Raumnutzer und passt sich zudem dem gegebenen Umfeld an. Das beinhaltet auch das Klima.

88 Meter Höhe und 15 Stockwerke umfasst das Gebäude, das nicht zufällig kupfern schimmert. Als erstes augenfällig sind die kristallinen, dreieckigen Auswölbungen der Fassade. Zwei Stockwerke hoch ist jedes dieser Elemente. Sie erinnern in ihrer Optik nicht nur an die Kristallorientierung von Kupfer, sie sind auch auf die klimatischen Bedingungen hin gestaltet: Es herrscht eine Balance zwischen verschattenden Metallblenden und großzügigen Fensterflächen. Sie sind so arrangiert, dass sie im Sommer die Hitze abmildern und im Winter die tiefstehende Sonne einlassen.

Auch die Unterflurkonvektoren von Kampmann sind Teil des Klimakonzeptes bei diesen besonderen Bedingungen: Katherm zum Heizen und Kühlen verhindern im Winter Kaltlufteinfall und kühlen in den heißen Sommermonaten. 311 Katherm HK und 56 Katherm NK sind im Gebäude installiert. Sie sind in den Etagen über Gehrungsecken verbunden zu einem Strang zusammengefügt. Zusätzlich bringen die Katherm Zuluft in den Raum. Über eine KNX-Schnittstelle sind die Geräte mit der Gebäudeautomation verbunden.

So hat das Klima im Ural die Klimatechnik und auch die Architektur beeinflusst. Das außergewöhnliche Äußere hat dann wiederum die Russian Copper Company zu einem neuen Logodesign inspiriert, welches – erneut zurückgespiegelt – noch in das Fassadendesign eingearbeitet wurde.

Fotos: © Oleg Kovalyuk

Eingesetzte Produkte

Katherm NK

Katherm NK

Natürliche Konvektion.
Katherm HK

Katherm HK

EC-Querstromventilator-Konvektion zum Heizen oder Kühlen.