DECKEL MAHO, Pfronten

Millioneninvestitionen in Allgäuer Standort

Bauherr: DMG MORI AG

Ort: Pfronten

Die DMG MORI Aktiengesellschaft ist ein weltweit führender Hersteller von Werkzeugmaschinen mit einem Umsatz von über 1,8 Milliarden Euro und etwa 6.700 Mitarbeitern (Stand 2020). Alleine am Standort Pfronten sind mehr als 1.500 Mitarbeiter beschäftigt. 2019 hat DMG MORI rund 20 Millionen in den Ausbau des Standortes im beschaulichen Allgäu investiert. 2020 folgte eine weitere zweistellige Millionensumme. So wurde eine komplett neu Logistikhalle errichtet und eine Fertigungshalle um 1.200 Quadratmeter erweitert. Doch nicht nur in die Gebäude wurde investiert: Für eine effizientere Fertigung der Hightech-Maschinen entwickelte man zum Beispiel ein hochmodernes, wegweisendes Montagekonzept mit fahrerlosen Transportsystemen. Und für gleichbleibende atmosphärische Bedingungen sorgen Kampmann-Produkte.

Die Hallen in Pfronten sind von beindruckender Größe und Höhe. Die Anforderungen an Kühlung und Lüftung sind entsprechend anspruchsvoll. Zur Kühlung ist in der Halle in Pfronten ein Schwerkraftkühlsystem von Kampmann installiert. Die Technik namens VertiCool besteht aus einem Hochleistungswärmetauscher, der am oberen Ende des Gerätes montiert ist. Dieser Coil kühlt die durchströmende Luft, die dann gravitätisch einen Schacht hinabfällt, um dann bodennah in den Raum zu strömen. Der Unterdruck im Schacht sorgt dafür, dass ständig Sekundärluft durch den Wärmetauscher geführt wird.

Man muss schon genau hinsehen, um die LDA Quellluftdurchlässe zu erkennen, die in großer Höhe unter der Decke der Pfrontener Halle hängen. Für die Geräte ist die exponierte Position kein Problem: Im Heizfall wird die warme Luft mit hoher Geschwindigkeit in den Raum geblasen. Bis zu 18 Metern Eindringtiefe erreicht der LDA dank seiner speziellen Konstruktion. Im Kühlfall dient der LDA als Quellluftauslass, der kühle Luft mittels der verstellbaren Luftlenkelemente über die kegelförmige Lochblech-Konstruktion impulsarm in den Raum führt.

Ebenfalls der zugfreien Lufteinbringung dient der Deckenluftdurchlass MPC aus dem Hause Kampmann. Das multifunktionale Gerät ist für den deckenbündigen Einbau konzipiert. Je nach Einsatzort kann der MPC mit vier verschiedenen Luftlenkelementen ausgerüstet werden: Von Quelllüftung über eine radiale Lufteinbringung bis hin zu einem variablen vierseitigen Luftaustritt ist alles möglich. Die Elemente können jederzeit ausgetauscht werden.

Eingesetzte Produkte

LDA

LDA

Verstellbarer Verdrängungsluftdurchlass zur zugfreien Einbringung aufbereiteter Zuluft in klimatisierte Räume und Hallen des Industriebereiches
MPC

MPC

Multifunktionaler Deckenluftdurchlass mit perforierter Frontplatte für den Deckeneinbau