Technik Fortgeschritten

VDI 6022 - Teil B

Hygienefachschulung nach VDI 6022 „B“
Termin wählen
Dauer
08:30 Uhr – 16:30 Uhr
Teilnahmegebühr
339,00 - pro Person
zzgl. 19% MwSt.
Inklusivleistungen
Seminarunterlagen, Teilnehmerzertifikat, Speisen, Getränke

Inhalt

Die Hygiene in Lüftungsanlagen ist eine wichtige Voraussetzung für die Gesundheit der „Luftkonsumenten“. Sie werden für die Wartung und Instandsetzung von RLT-Anlagen mit relevanten Aspekten vertraut gemacht und lernen, wie Sie die vermittelten Inhalte effizient in die Praxis umsetzen können.
  • Einführung in die Hygieneschulung nach VDI 6022
  • Allgemeine Hygiene und Hygienekontrolle
  • Hygienische Problemzonen
  • Einflussfaktoren der Raumlufthygiene
  • Bedeutung und Notwendigkeit der Hygiene beim Betrieb von RLT-Anlagen
  • Bauteile einer RLT-Anlage
  • Darstellung von hygienischen Schwerpunkten in Lüftungsanlagen
  • Spezielle Darstellung der Hygieneprobleme bei Bauteilen mit Feuchte oder Wasser
  • Erklärung der chemischen und mikrobiologischen Zusammenhänge
  • Eingehende Erläuterung der Notwendigkeit von Wartungsarbeiten
  • Persönlicher Schutz bei Reinigungs- und Desinfektionsarbeiten
  • Erklärungen für den Umgang mit Probeutensilien und der Ergebnisbestimmung
  • Vorgaben bei Feststellung eines kritischen Befundes
  • Darstellung der verschiedenen Vorschriften, Gesetze und Regelwerke durch Fallbeispiele
  • Praxisanteil an Geräten
  • Abschlussprüfung mit 20 fachbezogenen Fragen; Dauer der Prüfung: 30 Min.

Zielgruppe

  • Techniker, Meister und Fachmonteure sowie das Bedienpersonal von RLT-Anlagen bei Wartung und Instandhaltung
  • Gesellen/Facharbeiter mit abgeschlossener Berufsausbildung in der Fachrichtung Tech. Gebäudeausrüstung oder Versorgungstechnik (SHK) oder gleichwertig,
  • Oder mehrjähriger Berufserfahrung im Bereich der Wartung an RLT-Anlagen mit artverwandtem Berufsabschluss

Referenten

Dieter Brathe

Dieter Brathe

Fachdozent

Anerkennungen

Köln, 26.09.2019

DENA

Die Veranstaltung wird für die Eintragung bzw. Verlängerung der Energieeffizienz-Expertenliste für Förderprogramme des Bundes mit 6 Unterrichtseinheiten (Wohngebäude), 6 Unterrichtseinheiten (Energieberatung im Mittelstand) und 6 Unterrichtseinheiten (Nichtwohngebäude) angerechnet.

Anerkannt von der Ingenieurkammer-Bau NRW

Anerkannt von der Ingenieurkammer-Bau NRW mit 6,00 Fortbildungspunkte für Mitglieder in den Bereichen: - Beratende Ingenieure, (§ 2 Abs. 1 FuW0) - Ingenieure (§ 2 Abs. 1 FuW0)