Technik Fortgeschritten

Hydraulik in Kaltwasser- und Lüftungssystemen

Praxisseminar zur korrekten Anbindung und Fehlervermeidung
Hydraulik in Kaltwasser- und Lüftungssystemen
Termin wählen
Termin wählen
Termin wählen
Seminarort
Kampmann GmbH
Friedrich-Ebert-Straße 128-130
49811 Lingen
Dauer
09:30 Uhr – 16:30 Uhr
Teilnahmegebühr
239,00 € - pro Person
zzgl. MwSt.
Inklusivleistungen
Seminarunterlagen, Teilnehmerzertifikat, Getränke, Speisen
Seminarort
Kampmann GmbH
Friedrich-Ebert-Straße 128-130
49811 Lingen
Dauer
09:30 Uhr – 16:30 Uhr
Teilnahmegebühr
239,00 € - pro Person
zzgl. MwSt.
Inklusivleistungen
Seminarunterlagen, Teilnehmerzertifikat, Getränke, Speisen
Seminarort
Kampmann GmbH
Friedrich-Ebert-Straße 128-130
49811 Lingen
Dauer
09:30 Uhr – 16:30 Uhr
Teilnahmegebühr
239,00 € - pro Person
zzgl. MwSt.
Inklusivleistungen
Seminarunterlagen, Teilnehmerzertifikat, Getränke, Speisen

Inhalt

Hydraulische Probleme in der Haus- und Gebäudetechnik sind vielfältig und beeinflussen den Betrieb jedes Heizungs- und Kühlungssystems auf Wasserbasis. Im Seminar werden, beginnend mit den Grundlagen der Hydraulik, bekannte Fehler und Probleme aufgezeigt und daraus die mögliche Fehlervermeidung abgeleitet. Der Praxisteil der Schulung findet an montierten und funktionstüchtigen Geräten statt, um hydraulische Besonderheiten und Gefahrenquellen zu erklären. Die Einbindung von Hydraulikschemen zu oft geplanten Heiz- und Kühlsystemen ist ein wichtiger Bestandteil der Schulung. Anhand der Hydraulikschemen werden die häufigsten Fallstricke aufgezeigt, so dass der Teilnehmer nach dem Seminar ein sehr gutes Gespür für hydraulische Zusammenhänge erhält. Die praktische Anwendung bildet den Schwerpunkt des Seminars, die Berechnung von Komponenten werden sekundär behandelt. Bringen Sie ihre Erfahrungswerte und häufige Anwenderprobleme aus dem Berufsalltag mit ins Seminar, wir werden gemeinsam eine Anwendungsempfehlung erarbeiten.
  • Hydraulisches Grundlagenwissen
  • Darlegung verschiedener hydraulischer Schaltungsarten und deren Charakteristik
  • Erklärung der Funktionsweisen von hydraulischen Komponenten
  • Hydraulische Schaltschemen zu oft verbauten Systemen
  • Hydraulischer Abgleich
  • Hydraulische Einbindung und Regelungsvarianten von Primär- und Sekundärluftgeräten
  • Erkennen von Planungsfehlern bei hydraulischen Systemen (aus Kundendienstsicht)
  • Betrachtung der notwendigen Pumpengrößen
  • Lüftungskonzepte: Mögliche Varianten zum Aufbau der Lüftungstechnik
  • Kälteerzeuger, hydraulische Anbindung und Einsatzgrenzen
  • Herausstellen von häufigen Problemen in hydraulischen Systemen inkl. Lösungsansätze für die korrekte Instandsetzung
  • Praktische Schulung: Erklärungen und Übungen zu hydraulischen Anbindungen von Systemen am verbauten Gerät
  • Praktische Schulung: Ordnungsgemäße und korrekte hydraulische Einbindung von Primär- und Sekundärluftgeräten am verbauten Gerät

Zielgruppe

  • Das Seminar richtet sich an Personen der TGA-Branche, die technische Anlagen planen, errichten und warten.

Ihr Gewinn

  • Die Fähigkeit, mit hydraulischen Systemen umzugehen
  • Anwenderwissen zur möglichen Fehlervermeidung in der Planung und Ausführung
  • Praktische Schulung an funktionstüchtigen Geräten
  • Argumentationshilfen für Ihre Kunden und Planungsgespräche
  • Kenntnisse zu effizienten Methoden der Klimatisierung

Referenten

Gerold Vette

Gerold Vette

Leiter Technik Service
Matthias Steinkamp

Matthias Steinkamp

Technischer Kundenberater Key Account
Gerold Vette

Gerold Vette

Leiter Technik Service
Matthias Steinkamp

Matthias Steinkamp

Technischer Kundenberater Key Account
Gerold Vette

Gerold Vette

Leiter Technik Service
Matthias Steinkamp

Matthias Steinkamp

Technischer Kundenberater Key Account

Anerkennungen

Lingen, 05.03.2020

DENA

Die Veranstaltung wird für die Eintragung bzw. Verlängerung der Energieeffizienz-Expertenliste für Förderprogramme des Bundes mit 8 Unterrichtseinheiten (Wohngebäude), 8 Unterrichtseinheiten (Energieberatung im Mittelstand), 8 Unterrichtseinheiten (Nichtwohngebäude) angerechnet.

Lingen, 06.10.2020

DENA

Die Veranstaltung wird für die Eintragung bzw. Verlängerung der Energieeffizienz-Expertenliste für Förderprogramme des Bundes mit 8 Unterrichtseinheiten (Wohngebäude), 8 Unterrichtseinheiten (Energieberatung im Mittelstand) und 8 Unterrichtseinheiten (Nichtwohngebäude) angerechnet.

Lingen, 12.05.2020

DENA

Die Veranstaltung wird für die Eintragung bzw. Verlängerung der Energieeffizienz-Expertenliste für Förderprogramme des Bundes mit 8 Unterrichtseinheiten (Wohngebäude), 8 Unterrichtseinheiten (Energieberatung im Mittelstand) und 8 Unterrichtseinheiten (Nichtwohngebäude) angerechnet.