Technik Fortgeschritten

Das neue Gebäudeenergie-Gesetz (GEG 2020)

Alles Wissenswerte zu neuen Analyse- und Nachweismethoden: Was hat sich geändert, was bleibt gleich? Lernen Sie jetzt die Unterschiede kennen!
Das neue Gebäudeenergie-Gesetz (GEG 2020)
Termin wählen
Seminarort
Flughafen Hannover-Langenhagen
Petzelstraße 84
30855 Langenhagen
Dauer
09:00 Uhr – 16:30 Uhr
Teilnahmegebühr
289,00 € - pro Person
zzgl. MwSt.
Inklusivleistungen
Seminarunterlagen, Teilnehmerzertifikat, Getränke, Speisen
Unter Berücksichtigung der Entwicklungen um die Corona-Thematik behalten wir uns rechtzeitige Terminverschiebungen oder -absagen vor. Beachten Sie daher unsere angepassten Teilnahmebedingungen.

Inhalt

Am 01.11.2020 ist das neue Gebäudeenergie-Gesetz (GEG 2020) in Kraft getreten. Die neuen Normen (DIN V 18599/2016 und 2018) zur Berechnung des Energiebedarfs von Wohn- und Nichtwohngebäuden sind Grundlage der Berechnung. Sie zeigen zum Teil erhebliche Unterschiede in den Berechnungsergebnissen gegenüber den alten Normen auf, eröffnen Planern vor allem aber neue Analyse- und Nachweismethoden für komplexe Aufgabenstellungen. Mit in Kraft treten des neuen Gebäudeenergiegesetzes zum 01.11.2020 ist die Anwendung dieser neuen Normen bindend.

Seit dem 01.07.2021 ist das BEG Grundlage für die Förderung von Baumaßnahmen.
  • GEG 2020, Umfang des neuen Gesetzes und allgemeine Vorgaben
  • GEG 2020, Inhalte und Änderungen zur EnEV und zum EEWärmeG
  • DIN V 18599 (2016/2018), Änderungen und Erweiterungen zur DIN V 18599 Ausgabe 12/2011
  • BEG für NWG und WG; förderfähige Effizienzhausstufen und zusätzliche Klassen
  • Berechnung, Vergleichsrechnungen NWG und WG

Zielgruppe

  • Anlagentechniker
  • Planende
  • Studium-Absolventen
  • Fachgroßhandel
  • Quereinsteiger

Ihr Gewinn

  • Sie lernen die Veränderungen in dem neuen Gesetz kennen.
  • Sie erhalten Wissen zur aktuellen Normung und Umsetzung in der Praxis.
  • Sie sichern sich Argumentationshilfen für Ihre Kunden.
  • Sie erlernen das Anwenden der Norm für Ihre Planungen.

Referenten

Dipl.-Ing. (FH) Ingo Lübken

Dipl.-Ing. (FH) Ingo Lübken

Head of Customer Training
Dipl.-Ing. Sven Kirchhoff

Dipl.-Ing. Sven Kirchhoff

Vertrieb und Support

Anerkennungen

Hannover-Langenhagen, 02.11.2021

DENA

Die Fortbildung wird für die Energieeffizienz-Expertenliste für Förderprogramme des Bundes mit 8 Unterrichtseinheiten (Wohngebäude), 8 Unterrichtseinheiten (Energieaudit DIN 16247), 8 Unterrichtseinheiten (Nichtwohngebäude) angerechnet.